Predigten - preachers.news
15510
page-template,page-template-blog-large-image-with-dividers,page-template-blog-large-image-with-dividers-php,page,page-id-15510,page-child,parent-pageid-16015,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-16.1,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Katholische Theologin

«Ein Geist, der weht, wo er will», heisst ein geflügeltes biblisches Wort. Ein «heiliger» Geist, der in Kirchenliedern gerne mit dem Wind verglichen wird. Der Heilige Geist, der mal lau und sanft, mal stürmisch und mächtig wehen kann. Gestern wehte er durch die steife englische royal society in der St. George's Chapel in Windsor. Es war wieder einmal Traumhochzeit angesagt - Meghan und Prinz Harry. Er wehte in Form der begeisterten...

Sich fühlen wie neugeboren! So sind mir gestern Menschen jeden Alters, Familien, Sportler und fröhliche Kinder am Ägerisee im Zugerland begegnet; im Strandbeizchen, wo Saisoneröffnung gefeiert wurde. «Sozusagen neugeboren» heisst auch der heutige Sonntag im liturgischen Kirchenjahr, oder auch «Weisser Sonntag». Frühlingserwachen, Osterfreuden und Auferstehungsgefühle prägen diese Jahreszeit und viele freuen sich darüber. Unsere katholischen Glaubensgeschwister feiern heute vielfach Erstkommunion. Die Acht- bis Neunjährigen dürfen in ihren schönen weissen Kleidchen das...

Heute ist Palmsonntag – endlich setzt sich der Frühling durch! Welch aufgeräumte und lockere Stimmung gestern in den Quartieren unserer Hauptstadt. Berns Gartenrestaurants voller Gäste, fröhliches Geplauder, farbige Dekorationen, die wärmende Märzensonne taut Herzen und Lebensgefühle auf. Kinder spielen, rennen kreischend durch die Strassen, Vorgärten und Pärke. «Dein Zion streut dir Palmen …» so singen wir Christinnen und Christen heute in unseren Gottesdiensten. Der herumstreifende Wunderheiler, der ergreifende Prediger aus Galiläa...

Heute feiern in vielen reformierten Kirchen Laien den Gottesdienst, den sie gemeinsam vorbereitet haben. Dies geschieht in Erinnerung an die Reformation – eben haben wir 2017 das 500-jährige Jubiläum gefeiert. Eine ihrer wichtigsten Errungenschaften ist die Erkenntnis, dass kein Mensch einen Vermittler (Priester) zur Kontaktnahme mit Gott braucht. Der sogenannte «Kirchensonntag» würdigt dies jährlich, heuer unter dem Titel «Unsere Geschichten erzählen». Wir Menschen erleben Dinge nicht bloss, sondern wir bringen das...

Einen ganzen Monat ist es her, da haben wir an Weihnachten den Geburtstag Christi gefeiert. Mir kommt es länger vor. Anderen kommt es wie eben erst vor. Im Kalender des Kirchenjahres – man glaubt es kaum – befinden wir uns noch in der Weihnachtszeit. Man nennt sie Epiphaniaszeit; die Zeit von Gottes persönlichem Erscheinen in der Welt. Vielleicht liegen die Kärtchen mit den Weihnachtsgrüssen und Wünschen noch herum. Vor drei Wochen nur,...

Der unheimliche Bösewicht in Dan Browns ILLUMINATI-Roman nannte sich geheimnisvoll «Janus». Es ist der alte römische Namen des doppelgesichtigen Gottes, der unserem ersten Monat - dem Januar -, den Namen gegeben hat. Heute Silvester steht Janus somit an der Schwelle zwischen dem alten und dem neuen Jahr. Er blickt noch zurück ins alte, vergangene Jahr: Auf das Gelungene wie das Missratene, auf das Erfreuliche, wie das Verletzende. Und er blickt voraus...

Der 3. Adventssonntag – nehmt in fröhlich an und – ja – nehmt die friedliche Stimmung, die er verbreitet in Euch auf! Teilt sie miteinander; gebt sie weiter! So seid ihr bei Gott und Gott bei euch. Auf dem fröhlichen Adventsmarkt beim duftenden Glühwein; in der guten warmen Stube beim Wintertee mit Lebkuchen; in der Küche beim «Güezelen» – Plätzchen backen; bei der Betriebs- oder Clubweihnachtsfeier mit Erdnüssen und Mandarinen und dem duftenden Tannenreisig. So wünscht...

«Bei uns sind sogar alle Haare auf unsrem Kopf gezählt» ist von Jesus von Nazareth im Matthäusevangelium überliefert: «Darum fürchtet euch nicht; habt keine Angst! Wir sind kostbarer als viele Sperlinge. Wer zu mir steht vor den Menschen, zu dem will auch ich stehen vor meinem Vater im Himmel.» (Mt 10, 31)   Ihr habt vielleicht mitbekommen, dass sich Ende Oktober vor 500 Jahren der Mönch und Theologieprofessor Martin Luther in 95...

Jesus spricht in der Bibel manchmal sehr hart und deutlich. Im Matthäusevangelium 23,1-12 zum Beispiel. Dort spricht er davon, dass sich keiner über den anderen erheben und denken soll, dass er besser sei – etwa, weil er eine bessere Bildung hat. Wir sollen uns Brüder und Schwestern nennen. Das ist manchmal gar nicht so einfach, denn der Nächste ist auch jener, der sich vielleicht nicht korrekt verhalten hat. Der Nächste kann durchaus auch ein...

Das Medium Fernsehen wird als Sensationsmedium bezeichnet und jeder Sendekanal buhlt mit sensationelleren Inhalten um die Gunst der Zuschauer; so will es der «freie Markt». Tausende Sender heisst tausende Erze, die tönen und tausende Schellen, die klingeln. Gesamthaft ein unermessliches Wirrwarr von Geräuschen und Sensationen; und letztlich geht es um Werbezeit, Einkünfte und vor allem ums Überleben. Schellen, die klingeln und Erze, die tönen bezeichnet Paulus in seinem Hohelied der Liebe...